Permalink

0

Was ich zur Grillparty mitbringe? Urlaubsfeeling! Petersilie meets Zitrone & knuspriges Grillbrot

Salat zum Grillen, einfach und lecker Was ich zum Grillen mitbringe? Sommersalat!

Es gibt einen neuen Lieblingssalat im Hause Kopfkonzert: Petersilie meets Zitrone, Tomate, Bulgur und etwas Minze. Am Anfang war ich doch skeptisch, weil Petersilie und ich nicht wirklich gut befreundet sind. Aber die großartige Kombination hat meine Geschmacksnerven tanzen lassen. Der Salat schmeckt durch die Zitrone und Minze wunderbar frisch, geht relativ fix (ok, die Petersilie braucht etwas mehr Aufmerksamkeit, denn sie muss schön klein geschnitten werden, damit die Konsistenz stimmt) und macht sich herrlich auf jedem Grillbuffet. Entdeckt habe ich den Petersiliensalat (in arabischen Ländern ist er als Taboulè bekannt) bei meiner Freundin Sandra, die eine fantastische Köchin ist und immer mit Knallerrezepten um die Ecke kommt. Und weil ich so begeistert war, haben wir uns getroffen und einen Vormittag geschnitten (ich sage nur Zwiebel – siehe Video), gezupft, gegessen, gefilmt und dadurch ist dieses Rezeptvideo für euch entstanden:

Zutaten für 4 Personen als Beilage:
2 Bund glatte Petersilie (ich kaufe sie im arabischen Supermarkt/Gemüsehändler, da gibt es richtig große Bunde. Im “normalen” Supermarkt/Gemüsehändler wirst du 3-4 Bunde brauchen, da sie in der Regel kleiner gebunden sind)
1-2 Zitronen
1 rote Zwiebel
60 gr. Bulgur (in Salzwasser gekocht und bereits ausgekühlt)
250 gr Cocktailtomaten
ca. 10 Blätter Minze nach Bedarf
2 Prisen Salz und Olivenöl

Salat zum Grillen, einfach und lecker Was ich zum Grillen mitbringe? Sommersalat!

Zubereitung:
Petersilie waschen und trocken schleudern. Für den Salat, die Blätter von den Stielen zupfen und wie im Video gezeigt, schön klein schneiden. Ebenso die Zwiebeln.
Die Cocktailtomaten halbieren, vom Strunk befreien und vierteln. Die Minzblätter in feine Streifen schneiden. Petersilie, Zwiebeln, Tomaten, Minze und den kalten! Bulgur in einer großen Schüssel vermengen.

Für das Dressing benötigt ihr ca. 5 EL Olivenöl, 2 EL Zitronensaft und 2 Prisen Salz. Zutaten verrühren und gleichmäßig über den Salat geben. Je nach Bundgröße eurer Petersilie braucht es mehr oder weniger Dressing, hier ist euer Fingerspitzengefühl etwas gefragt. Lasst den Salat ein paar Minuten durchziehen, dadurch wird die Petersilie schön geschmeidig.

Und jetzt? Auf die Gabeln, fertig, los!

Guten Appetit!

P.S. hier noch Tipps von Sandra:

  • Geht mit weniger Bulgur als Low-Carb durch.
  • Ich rate dir, trotz toller Küchenmaschinen hin oder her, die Petersilie selbst zu hacken. Es ist oft eine Gratwanderung zwischen fein gehackt und Matschepampe.
  • Petersilie  enthält viel Vitamin C, senkt den Blutdruck, da entwässernd, hilft bei Erkrankungen der Niere oder Blase unterstützend. Ihr wird sogar Hilfe bei Cellulite oder Falten nachgesagt. Der Sommer kann also bleiben 😉
  • Schmeckt perfekt zu frischem Fladenbrot (auf dem Grill gebacken) siehe Video und zum Rezept geht es hier entlang.Rezept Grillbrot from Kopfkonzert.com on Vimeo.

Kommentare

Kommentare

Kommentar verfassen