Permalink

2

Hustensaft selbst gemacht – so kommen wir gut über den Winter!

Hustensaft selbst gemacht - Hustensirup

Hustensaft selbst gemacht

Seid ihr gut ins neue Jahr gestartet? Ich hoffe es sehr und wünsche euch von Herzen viel Schönes für dieses Jahr.

Uns hat es zwischen den Jahren mal wieder ziemlich erwischt. Luis lag mit schwerer Bronchitis flach und meine beiden anderen Männer haben sich mit Hand-Mund-Fuß-Krankheit angesteckt. Egal und irgendwie doch blöd, aber wir haben das Beste rausgeholt. Wir haben Pippi Langstrumpf und das kleine Gespenst (großartiger Film und absolut familientauglich) geguckt, die Keksdose fast leer gegessen und das Sofa nur im Ausnahmefall verlassen.
Ich habe im drei Stundentakt Brustwickel mit Zwiebel gefaltet, Inhalierwasser aufgesetzt, UNSER Hausmittel Kurkumatee gekocht und Taschentücherboxen besorgt und aus lauter Verzweiflung, weil der Husten nicht besser wurde Hustensaft selbst gemacht.

Ich glaube an die Wirksamkeit der Kräuter und ihre Heilkraft. Allerdings noch nicht wirklich lange. Aber seitdem Pfefferminztee meine Milchmenge damals beim Stillen einfach so reguliert hat – glaube ich ganz fest daran.

Und so stehe ich in meiner Küche und braue selbst gemachten Hustensaft. Aus Thymian, aus Zwiebeln, aus Salbei, aus Spitzwegerich und Kandiszucker. Die Kinder lieben den selbst gemachten Hustensaft, klar er ist süß. Dadurch ist er aber auch länger haltbar. Mich erinnert er eher an einen Kräuterlikör, wenn ich mir den Zwiebelgeruch weg denke.

Rezept

Solltet ihr also auch kleine oder große Patienten zu Hause haben, hier das Rezept für den selbst gemachten Hustensaft:

1-2 Zwiebeln
200 g Wasser
1 TL Spitzwegerich (dafür habe ich bei dm diesen Tee gekauft und die Teebeutel aufgeschnitten) 
1 TL Thymian getrocknet (im Bioladen bei den Gewürzen)
100 g Kandis
1 TL Salbei getrocknet (im Bioladen bei den Gewürzen)

Als erstes die Zwiebeln klein schneiden, zusammen mit den übrigen Zutaten in einen Topf geben und fünf Minuten kochen lassen. Anschließend den selbst gemachten Hustensaft zwei Stunden ziehen lassen und durch ein Sieb oder Kaffeefilter in eine sterilisierte Flasche abfüllen und kühl lagern.

Für Thermomixbesitzer:
Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Danach die übrigen Zutaten zugeben und fünf Minuten/ 100 Grad/ Stufe 1 kochen. Schließlich den Saft durch ein Sieb oder Kaffeefilter in eine sterilisierte Flasche abfüllen und kühl lagern.

Dosierung: Nach meiner Erfahrung gebe ich pro Tag den Kindern zwei Esslöffel von dem selbst gemachten Hustensaft. Einmal morgens und einmal abends. Bitte beachtet, der Hustensaft ersetzt nicht den Gang zum Arzt. Über Risiken und Nebenwirkungen könnt ihr euch auch in der Apotheke oder bei eurem Kinderarzt aufklären lassen.

So und jetzt kommt gut über den Winter!

Herzlichst

Eva

Kommentare

Kommentare

2 Kommentare

  1. Hallo Eva, dir auch alles gute für das neues Jahr und der Familie gute Besserung.
    Hab mir das Rezept mit dem Hustensaft gleich auf Pinterest gemerkt, man weiß ja nie…
    Liebe Grüße Peggy

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


CommentLuv badge